Das CJD - Die Chancengeber CJD Kirchheim/Teck

Schulsozialarbeit

Rechtsgrundlage
§§ 9,11,13 und 81 SGB VIII
Zielgruppe
Schüler und Schülerinnen der Grund-und Werkrealschule, sowie der Realschule des Ländlichen Bildungszentrum Deggingen sowie Eltern und Lehrkräfte.

Schulsozialarbeiter sind Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrkräfte.
Sie bilden die Schnittstelle aller am Lebensfeld Schule Beteiligter.
Sie unterstützen bei Problemen, geben Hilfe zur Selbsthilfe und schaffen Verbindungen zu weiteren Hilfsangeboten.
Dies geschieht zum Einen in Einzelgesprächen, als auch über themen- zentrierte oder problemorientierte Gruppenarbeit.
Oberstes Ziel ist hier vorbeugend und zeitnah zu wirken. Desweiteren gestaltet Schulsozialarbeit Schule als einen "Ort des Wohlfühlens".

Die Schüler wirken aktiv an der  Gestaltung der Schule mit, so dass eine Identifizierung mit ihrem Umfeld stattfinden kann. Dies geschieht über offene Angebote an dem die Schüler ihre Ideen einbringen und das Schulleben mitgestalten. Als Beispiel dient hier das Schülermentorenprogramm.

Ziel der Schulsozialarbeit ist es, Schüler und Schülerinnen zu einer eigenständigen, erfüllenden und sinnvollen Lebensgestaltung zu befähigen, indem Hilfen zur Persönlichkeitsbildung und Alltagsbewältigung gegeben werden, das lernverhalten positiv beeinflusst und die soziale Kompetenz gefördert wird. Um dies umsetzen zu können, ist es für die Schulsozialarbeit sehr wichtig, eine Verbesserung des schulischen Klimas und einzelner, aber auch gruppenspezifischer sozialer Problemlagen anzustreben.

Schulsozialarbeit Ländliches Bildungszentrum Deggingen CJD Kirchheim/Teck